Supportende Windows 7

Am 14. Januar 2020 stellt Microsoft den erweiterten Support für Windows 7 ein.

Microsoft stellt den Produktsupport für Windows 7 im Januar 2020 nach 10 Jahren ein. Nutzer erhalten dann keine Sicherheits-Updates, Aktualisierungen und technischen Support mehr durch Microsoft für das Betriebssystem.

Warum wird der Support von Windows 7 eingestellt?

Windows 7 wurde für die drahtlose Welt der späten 2000er-Jahre entwickelt. Das heißt, Windows 7 basiert auf längst veralteten Sicherheitsarchitekturen. Bereits vor zwei Jahren endete der grundlegende Support von Windows 7, der im Allgemeinen für fünf Jahre gewährleistet wird. Seitdem erhalten Nutzer zwar immer noch alle wichtigen Sicherheits-Updates, jedoch keine neue Funktionalitäten mehr. Darüber hinaus wird der Microsoft-Kundendienst nicht mehr für den technischen Support für Windows 7 zur Verfügung stehen.

Was bedeutet die Einstellung des Supports von Windows 7?

Für nicht unterstützte Versionen von Windows stehen keine Softwareupdates über Windows Update mehr zur Verfügung. Dies schließt auch Sicherheitsupdates ein, die dazu beitragen, einen PC vor schädlichen Viren, Spyware und anderer Schadsoftware zu schützen, mit deren Hilfe persönliche Informationen gestohlen werden können. Über Windows Update werden auch die neuesten Softwareupdates zur Erhöhung der Zuverlässigkeit von Windows installiert, wie z. B. neue Hardwaretreiber.

Wie können Firmenkunden und Nutzer  jetzt reagieren?

Drei Jahre vor dem Support-Ende sollten sich somit insbesondere Firmenkunden rechtzeitig mit dem Wechsel auf ein modernes Betriebssystem beschäftigen. Unternehmen wie Anwender, die mit ihren sensiblen Daten noch in drei Jahren Windows 7 nutzen, sehen sich enormen Gefahren ausgesetzt. Bereits heute muss praktisch jedes Unternehmen mit Cyber-Angriffen rechnen, 51 Prozent aller deutschen Unternehmen waren schon Opfer solcher Attacken.

Dringend empfohlen: Upgrade auf Windows 10

Warum Sie spätestens jetzt auf Windows 10 umsteigen sollten

Microsoft empfiehlt dringend, vor Januar 2020 auf Windows 10 umzusteigen, um Situationen zu vermeiden, in denen Sie einen Service oder Support benötigen, der nicht mehr verfügbar ist.

  • Aktuelle Software trägt entscheidend zur Sicherheit bei und Microsoft-Produkte sind hier Vorreiter: Sicherheitsmaßnahmen in Windows 10 schützen vor Bedrohungen wie Malware, Viren, Phishing und anderen Angriffen.
  • Im Vergleich mit alten Geräten bringen moderne Desktops bis zu 80 % bessere Leistung. Das Support-Ende bietet eine gute Gelegenheit, hierzu zu beraten.
  • Günstiger als gedacht: 99 % aller Windows 7-Anwendungen sind mit Windows 10 kompatibel. Auch Peripheriegeräte und Anwendungen sind in der Regel bereits kompatibel. Dadurch minimieren sich die Kosten für ein Upgrade.

Wir unterstützen Sie beim Upgrade auf die aktuellste Windows Version

Die Systemhaus Ulm GmbH unterstützt Sie als Microsoft Partner mit Lizenzen, Beratungsleistungen, Know-how und technischem Support bei der Umstellung auf aktuelle Versionen von Windows Betriebssystemen und Windows Server sowie bei der Migrationen in die Cloud.  Hierfür stellen wir Ihnen zertifizierte Berater zur Verfügung.

Sie interessieren sich für technische Unterstützung bei der Vorbereitung des Umstiegs auf aktuelle Microsoft Windows Versionen oder auch aktueller Server Versionen und Cloud Migrationen?

Rufen Sie uns an: 0731 934064-40